Fashion, Travel

Die Besten Brunch Spots

Am vergangenen Wochenende war ich mit meiner Schwester in London. Vor ungefähr 10 Jahren waren wir das erste Mal zusammen in London. Jetzt, nach 10 Jahren hatten wir ein Revival-Weekend in London. Da wir ein Hotel ohne Frühstück hatten, haben wir uns jeden Tag einen neuen Spot zum brunchen gesucht.

Wir sind Samstags sehr früh in London gelandet. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel abgeladen haben, sind wir der U-Bahn Richtung Piccadilly Circus gefahren. Von dort sind wir zu Covent Garden gelaufen. Nach ein paar Zufällen haben wir ein kleines Café in einer verwinkelten Gasse gefunden. Wir beide konnten uns nicht zwischen salzig und süß entscheiden. Deshalb haben wir uns für ein Brot mit Avocado, pochiertem Ei und Halloumi und für ein Joghurt mit Granola und frischen Früchten entschieden. Dazu gab es noch ein Cappuchino und einen iced moccha. Bill’s Café Covent Garden hat uns sehr gut gefallen! Es war alles schön eingerichtet und unser Frühstück war auch wirklich sehr lecker! Einzig und allein der Service hätte ein bisschen schneller sein können! Trotzdem können wir das Café zum Frühstücken nur weiter empfehlen.

Sonntag hat es uns dann nach Soho verschlagen. Nach einiger Zeit haben wir schon ein Café gefunden, das uns angesprochen hat. Leider gab es draußen keinen freien Tisch mehr, aber man konnte drinnen genauso schön sitzen. Auch hier haben wir uns wieder ein Joghurt mit Granola und ein

Dazu gab es wieder einen Iced Mocca sowie einen Cappuchino. Außerdem haben wir uns einen frischen Orangensaft gegönnt. Den hätte es sogar mit einem Ingwer-Shot gegeben. Sehr lecker und sehr erfrischend! Die Atmosphäre, das Essen und der Service waren hier wirklich top! Falls ihr nach einem gemütlichen Café in Soho sucht, seid ihr hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Montag haben wir uns überlegt nach Notting Hill zu fahren und dort nach einem Café zu suchen. So sind wir wieder auf ein absolutes Traum-Café gestoßen. Schnell wurden wir im Brown & Rosie fündig! Sehr schön eingerichtet und eine sehr nette Besitzerin haben uns direkt angesprochen. Leider war die Granola Bowl schon ausverkauft, deswegen gab es für uns einmal ein Avocado Brot und einmal ein Brot mit Eiern und Lachs. Dazu gab es leckeren Orangensaft mit Ingwer, Cayenne-Pfeffer, Kurkuma und Zitrone.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da wir in Soho nochmal in einen Laden wollten bevor wir wieder gehen mussten, haben wir uns für unser letztes Frühstück wieder auf Soho geeignet. Auf der Suche nach einem neuen Café landeten wir schlussendlich im Flat White. Ein letztes Mal gab es für uns Capuchino, einen iced Mocca unser (fast) tägliches Granola, ein Brot mit geschmolzenem Käse und einem Brot mit pochierten Eiern und frischem Spinat. Auch dieses Café können wir euch nur empfehlen! Das Essen wurde frisch zubereitet und war sehr lecker!

Alle vier Cafés sind wirklich empfehlenswert und wir konnten uns im Nachhinnein nicht für einen Favoriten entscheiden. Wenn ihr also in London seid, probiert auf jeden Fall mal eins der genannten Cafés. Wart ihr schonmal in London und habt Cafés die ihr uns empfehlen könnt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.